• Philipp Lumetsberger

Nachhaltig im Alltag - Arbeit

Wir zeigen Ihnen einige Tipps, die ein nachhaltiges Leben im Alltag ermöglichen. Ratschläge, mit denen Sie eine Balance zwischen Umweltschutz und Lebensqualität schaffen.


Achten Sie beim Versand von Briefen oder Paketen auf „grüne“ Alternativen. Bei diesen wird darauf geachtet, möglichst wenig CO2 zu verursachen. Die anfallenden Emissionen werden zudem kompensiert.


Kaufen Sie gebrauchte Büromöbel. Die Suche nach den passenden Stücken ist zwar etwas zeitintensiver, dafür schonen Sie die Umwelt und sparen gleich­zeitig Geld.


Verwenden Sie nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch an Ihrem Arbeitsplatz umweltfreundliche Reinigungsmittel.



Anstelle von Google können Sie nachhaltige Suchmaschinen wie Ecosia verwenden. Diese nutzt ihre Gewinne, um Wiederaufforstungsprogramme zu unterstützen.


Drucken Sie nur wirklich wichtige Dokumente aus. Verwenden Sie zum Ausdrucken ausschließlich Recyclingpapier und die Option „beidseitig drucken“.


Verzichten Sie auf einen Bildschirmschoner. Dieser verbraucht mehr Strom, als wenn sich der Bildschirm nach einiger Zeit automatisch ausschaltet.