• Lukas Wenzel-Horner

Einfache Rezepte für die Grill-Saison

Schmackhafte Gerichte

Auf den nächsten fünf Seiten präsentieren wir Ihnen passende Rezepte für den perfekten Grillabend. Neun genussfreudige Köstlichkeiten haben wir für Sie zusammengestellt – hier ist wirklich für jeden was dabei. Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Sommerlicher Obstsalat - mit Erdbeeren, Kiwis, Kirschen und Marillen


Zutaten: 300 g Erdbeeren • 2 Stk. Kiwis • 250 g Kirschen

3 Stk. Marillen • 20 g Minze

1 Das Obst vorab waschen und trocknen lassen. Anschließend alles putzen und klein schneiden.


2 Das Obst in eine große Schüssel geben und gut durchmischen. Vor dem Servieren kann der Salat mit Minzblättern verfeinert werden.


4 Personen •15 Min.• Vegan • Leicht

 

Gegrillte Zitronen - mit Salz und Honig


Zutaten: 2 Stk. Zitronen (unbehandelt) • Salz • Honig

1Die Zitronen halbieren und die Schnittflächen mit etwas Salz und Honig würzen.


2 Etwa 10 bis 15 Minuten grillen und mehrmals wenden. Eine ideale Beilage für Fisch und Fleisch.



4 Personen • 20 Min. • Vegetarisch • Leicht

 

Pilz-Knoblauch-Baguette - mit frischen Kräutern


Zutaten: Öl • 2 Stk. Knoblauchzehen • 400 g Pilze • 1 Stk. Baguette • Frische Kräuter • Pfeffer und Salz

1 Die Pilze putzen und in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch fein hacken und das Baguette in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden. Die gewünschten Kräuter waschen und grob hacken.


2 Die Pilze in einer Pfanne anbraten und den gehackten Knoblauch untermischen. Anschließend das Baguette in einer Pfanne mit Öl oder auf dem Grill von beiden Seiten gut anbraten.


3 Auf die krossen Scheiben werden nun die Pilze gelegt und mit Salz, Pfeffer sowie den frischen Kräutern gewürzt.


4 Personen • 25 Min. • Vegan • Leicht

 

Bulgur-Salat - mit Paprika, Gurke, Tomaten, Zwiebel und Petersilie


Zutaten: 200 g Bulgur •1 Stk. Zwiebel • 50 g Petersilie • 20 g Minze • 1 Stk. Gurke •1 Stk. Paprika • 4 Stk. Tomaten • 4 EL Olivenöl • 4 EL Zitronensaft • Salz und Pfeffer

1 Den Bulgur in einem Sieb mit Wasser abspülen. Sobald das Wasser klar wird, den Bulgur in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser im Verhältnis 1:1 übergießen. Anschließend abgedeckt ca. 15 Minuten quellen lassen.


2 Die Zwiebel schälen und fein hacken. Tomaten, Paprika und Gurke in kleine Stücke schneiden. Gemeinsam mit der zerkleinerten Petersilie und Minze in eine Schüssel geben und mit dem Öl und den Zitronensaft vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


3 Der Salat kann gerne noch ein paar Stunden vor dem Servieren in den Kühlschrank gestellt werden. Perfekt als Beilage, sowie als Hauptgang an heißen Sommertagen geeignet.


6 Personen • 30 Min. • Vegan • Leicht

 

Lachs in Teriyaki-Marinade - mit Sojasauce, Ingwer und Ahornsirup

Zutaten: 4 Stk. Lachsfilets • 20 g Ingwer • 2 Knoblauchzehen • 150 ml Sojasauce • 4 EL Ahornsirup • 2 EL Rohrzucker • Salz und Pfeffer

1 Die Marinade kann bereits am Vorabend zubereitet werden. Je länger der Lachs darin eingelegt wird, desto besser. Aber auch eine Stunde vor dem Grillen ist dies noch problemlos möglich.


2 Den Ingwer kann man relativ einfach mit einem Löffel schälen. Anschließend wird dieser fein gerieben, bzw. fein gehackt. Auch die Knoblauchzehen fein hacken und gemeinsam mit dem Ingwer, der Sojasauce, dem Ahornsirup, dem Rohrzucker und etwas Salz sowie Pfeffer gut vermischen.


3 Den Lachs darin einlegen und kühl stellen. Den Grill vorheizen und die Filets auf beiden Seiten ca. 5 Minuten anbraten. Mit Beilagen Ihrer Wahl anrichten und genießen


4 Personen • 75 Min. • Leicht

 

Halloumi-Burger mit Gemüse - mit Avocados, Gurke und Rucola


Zutaten Burger: 4 Stk. Burger Buns • 2 Stk. Avocados • 220 g Halloumi •1 Stk. Gurke •100 g Rucola •1 Stk. Zwiebel


Zutaten Sauce: 4 EL Milch • 8 EL Sauerrahm • 2 Stk. Knoblauchzehen • Salz und Pfeffer

1 Zubereitung Sauce:

Für die Sauce werden der Sauerrahm und die Milch gut vermischt. Die Knoblauchzehen schälen und anschließend in die Sauce pressen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


2 Zubereitung Burger:

Die Zwiebel und die Avocados schälen und in 1-2 cm dicke Streifen schneiden. Die Gurke waschen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Der Rucola wird gut durchgewaschen und anschließend wieder abgetrocknet.


3 Der Halloumi wird in 4 große, oder in 8 kleinere Stücke aufgeteilt und am Grill von beiden Seiten gut angebraten. Ebenso werden die aufgeschnittenen Burger-Brötchen an der Schnittseite kurz angebraten.


4 Zum Anrichten geben Sie die vorbereitete Sauce auf das untere Brötchen. Nun kann nach Belieben das Gemüse und der Salat geschichtet werden. Zuletzt noch die warmen Halloumi-Scheiben im Burger platzieren und das obere Brötchen aufsetzen.


4 Portionen • 30 Min. • Vegetarisch • Einfach

 

Stockbrot vom Lagerfeuer - mit Mehl, Wasser, Salz, Öl und Trockenhefe


Zutaten: 0,5 kg Mehl • 250 ml Wasser • 2 EL Salz • 2 EL Öl •1 Pkg. Trockenhefe


1 250 ml lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben und die Trockenhefe einrühren. Mehl, Salz und Öl hinzugeben und per Hand oder mithilfe einer Küchenmaschine einen glatten Teig kneten.


2 Anschließend mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort für etwa 1 Stunde ruhen lassen.


3 Der aufgegangene Teig wird nun in 4 Stücke geschnitten und auf die Grillstöcke gewickelt. Ein Highlight für einen gemütlichen Lagerfeuer-Abend mit Freunden.


Tipp: Der Teig kann je nach Wunsch auch mit Rosmarin verfeinert werden.


4 Portionen 60 Min. Vegan Einfach

 

Avocadodip - mit Crème fraîche und Zitronensaft


Zutaten: 2 Stk. Avocados • 40 g Crème fraîche • 10 g Zitronensaft • 1 Knoblauchzehe

• Salz und Pfeffer

1 Die Avocados schälen und entkernen. Anschließend die Avocado zerdrücken oder mit einem Pürierstab pürieren, Crème fraîche unterheben und mit dem Zitronensaft vermischen.


2 Den Knoblauch fein hacken und gemeinsam mit Salz und Pfeffer den Avocadodip abschmecken.



4 Personen 10 Min. Vegetarisch Einfach

 

Knusprige Forelle - mit Zitronenscheiben und Rosmarin



Zutaten: 4 Stk. Forellen • 1 Stk. Zitrone • 1 Bund Rosmarin • Salz und Pfeffer


1 Die Forellen abwaschen und den Rosmarin grob hacken. Die Zitrone in dünne Scheiben schneiden und gemeinsam mit dem Rosmarin in die Forellen geben. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.


2 Der Fisch kann direkt am Rost für ca. 10 Minuten pro Seite gegrillt werden. Achtung: Etwas weniger direkte Hitze kann hierbei nützlich sein. Aber auch eine Zubereitung in der Grillpfanne können wir empfehlen.


4 Personen 35 Min. Einfach