• Michaela Hocek

Umweltbewusst auch während der Periode

Aus Amerika schwappte der Trend der „period pantys“ nach Europa. Aktuell entscheiden sich immer mehr Frauen, Wegwerfprodukte durch Periodenslips, waschbare Stoffbinden, Menstruations-

tassen- und ungebleichte Naturschwämme zu ersetzen. Auch Frauen mit Blasenschwäche oder frischgebackene Mütter setzen gerne auf nachhaltige Produkte ohne synthetische Zusätze. Die Produktvielfalt hilft auch dabei, die „Tage“, „Tante aus Amerika“, „Erdbeerwoche“ oder welche „Kosenamen“ es sonst noch für die Periode gibt, aus der Tabuzone zu holen. Die Geschichte der weiblichen Monatsblutung hat tatsächlich ihre Höhen und Tiefen erlebt: Vom heiligen Status über die Klassifizierung als unreine Zeit bis zur Normalität. Jetzt setzen unzählige Hersteller an, das Thema neu zu denken und vor allem positiv zu besetzen – mit bunten Designs, Unterwäsche, die sich sehen lassen kann und informativen Blogs zur Wissenserweiterung. Pfiffig auch die Idee, Socken und Slipeinlagen im gleichen Design anzubieten. Da kann z. B. auch der moderne Mann Solidarität zeigen, wenn er sie trägt, oder Frau hat auf jeden Fall warme Füße. Apropos Wärme: ein wichtiges Accessoires ist auch ein Wärmekissen oder Wärmeschal, der auf der Couch ebenso wie unterwegs getragen werden kann. Denn Bewegung tut während der Periode ebenso gut wie Entspannung.



Made in Germany


Stefanie Wagner startete im mittelfränkischen Ansbach mit selbstgemachten Stoffbinden, als sie mit den bisher erhältlichen Produkten nicht zufrieden war. Heute umfasst das Almo ein weit breiteres Sortiment rund um die Periode, Schwangerschaft und Geburt – vom Menstruationsschwamm über die Stehpieselhilfe bis zum Zyklus-Mandala uvm. Besonders schön sind die bestickten Sondereditions mit Venuszeichen, Mondgöttin oder Venus von Willendorff. Auch Tangaeinlagen und Wetbags für unterwegs sind erhältlich. Besonders die Auswahl an verschiedenen Größen und bunten Farben stechen bei Almo hervor. Die Produkte aus zertifizierter Bio-Baumwolle sind bis zu 95 Grad Celsius waschbar. Produziert wird vor Ort in Nähereien in Franken.



. . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Von Frauen für Frauen


„Meine Wollke“ möchte den Monatshygiene-Markt grüner und bunter machen. Verkauft werden ökologisch nachhaltige Produkte, die fair und sozial von benachteiligten Frauen genäht werden. Diese werden anschließend händisch verpackt. Die wiederverwendbaren Slipeinlagen und Binden bestehen aus 100 Prozent Bio-Baumwolle und sind, um die weibliche Gesundheit zu schützen, komplett frei von Chemie, Duftstoffen und Weichmachern. Für die Periode oder eine Beckenbodenschwäche werden die Wollken-Binden angeboten. Diese hat zusätzlich noch eine Lage Frottee-Pull und eine Molton Einlage.

Die Produkte spiegeln mit eigenen Namen und Mustern jede Form von Sexualität oder geschlechtlicher Identität wider. Ein Wollken-Produkt ersetzt bis zu 300 Wegwerfprodukte und reduziert so Berge von Einwegmüll. Es verrottet in zwei bis fünf Monaten.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Good Vibes

Das krampflösende Magnesium-Trinkgranulat „BetterPeriod“ von femitale wurde gemeinsam mit Gynäkologen entwickelt und versorgt mit Nährstoffen und Vitaminen. Es schmeckt nach Zitrone und Holunder, wird in Deutschland hergestellt und ist vegan, laktose- und hormonfrei. Es wird fünf Tage vor, während und nach der Periode eingenommen.

Der Wärmeschal kommt einer herzlichen Umarmung gleich, kann Bauch-, Rücken- oder Schulterschmerzen lindern, die Nieren wärmen und funktioniert auch als stützende Lehne. Er besteht aus atmungsaktiver Bio-Baumwolle, ist bei 30 Grad Celsius waschbar und kann eine Wärmeflasche bis 1,2 Kilogramm ohne lästiges Verrutschen beherbergen.




RABATTCODE: femitale15

-15% auf das gesamte Sortiment gültig bis zum 31.03.2022


. . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Hygienischer als Toilettenpapier


Eine Podusche ist ein cleveres Tool zur Intimpflege. Die ehemaligen Berliner Szenegastronomen Lucius von Berlepsch und Markus Jänsch haben unter dem Label „Bidetlity“ ein Modell in zwei Pastelltönen designt, das pro Jahr ein Einsparpotenzial von bis zu 15 kg Toilettenpapier in sich birgt. Das transportable Bidet leistet auf dem WC zuhause, aber auch im Urlaub oder in der Natur gute Dienste. Ein interessanter Fakt der Unternehmer: „70 Prozent der Weltbevölkerung reinigen ihren Intimbereich nach dem Toilettengang mit Wasser.“ Der Duschkopf ist biologisch abbaubar, das flexible Element ist aus BPA-freiem PVC. Zwischen Bidetlity und dem internationalen Umweltprojekt „Eden Reforestation Projects“ besteht eine Partnerschaft. Pro verkauftem Modell werden fünf Bäume, z. B. in Nepal oder Haiti, gepflanzt. Insgesamt werden zehn Prozent des gesamten Gewinns an soziale und ökologische Projekte gespendet.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Female Empowerment

Die Gründerinnen Kristine und Kati aus Berlin haben sich ihren Traum von anspruchsvollen Führungsrollen mit flexiblen Arbeitszeiten selbst erfüllt. Die Recherche für ihre Periodenunterwäsche betrieben sie gemeinsam mit Wissenschaftlern, Textilexperten, Produktentwicklern und Gynäkologen.

Materialproben forderten sie aus ganz Europa an, bevor 2018 der Prototyp eines ooia-Modells realisiert war und sie kurzerhand ihre bisherigen Jobs kündigten. Ein integriertes Membransystem sorgt für Saugkraft und Auslaufschutz. Die körpernächste Schicht ist aus Merinowolle. Bis heute wurden bereits mehr als 700.000 Stück verkauft. Mittlerweile sind auch Produkte für stillende Mütter und Frauen mit Blasenschwäche hinzugekommen.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Designträchtig

Mit außergewöhnlichen Verpackungen, coolen Sprüchen und den drei Grundwerten „Fairstainable“, „Unicornique“ und „Fight&Hug“ wird auf hohe Produktqualität und moderne Unternehmensführung geachtet. Dazu gehören Details wie transparente Umsätze und Gehälter, eigenständige Urlaubseinteilung, die Integration von Geflüchteten, Bedacht auf Lieferketten u.v.m. Der Blog auf der Website spricht Umwelt-, Sex- und gesellschaftspolitische Themen an. Die Produktpalette ist breit: Kondome, Slipeinlagen, Menstruationstassen, Binden oder auch ein Pimmel- und Muschistempel finden sich dort.






. . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Tabuthemen offen angesprochen

Bereits seit 2011 sind die Produkte von erdbeerwoche auf dem Markt. Annemarie Harant und Bettina Steinbrugger gründeten das Unternehmen, um mit dem Tabuthema Menstruation aufzuräumen. Heute umfasst das faire und vegane Bio-Sortiment von der Menstruationstasse über Slipeinlagen und Periodenslips bis zum Biotampon alles, was es braucht, um nach dem Umstieg auf diese Produkte eine positivere Einstellung zum eigenen Körper zu entwickeln. Auf der Website des Social Business findet sich weit mehr als ein Onlineshop – der Informationsgehalt ist erfreulich hoch.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Hilfe bei PMS

„Stimmungsmacher“, „Periodenzeit“ und „Busenfreundin“ nennen sich die zur Gänze naturreinen ätherischen Öle von Paopao Essentials, die einzeln oder als Set dabei helfen, während dem natürlichen Zyklus, in der Schwangerschaft oder während der Stillzeit das körperliche und seelische Wohlbefinden zu unterstützen. So kann leichter mit Stimmungsschwankungen, Menstruationsbeschwerden und Brustspannen umgegangen werden. Das junge Start-up aus Konstanz wurde von Frauen gegründet, die mit Naturprodukten den weiblichen Zyklus genauso wie die Zeit nach dem Absetzen hormoneller Verhütungsmittel begleiten, aber auch für mehr Aufklärung, Austausch und Zusammenhalt sorgen möchten.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Wohltuende Weltpremiere


Ein Wärmekissen, das nach dem Erwärmen nach frisch gebackenen Schokobrownies duftet, verbessert so manch unangenehme Situation. Der Bochumer Bioschokoladen-Hersteller EcoFinia lässt mit einer tollen Innovation aufhorchen. Das handgenähte Wärmekissen „Vivani Cocoa Cure“ aus 100 Prozent Bio-Baumwolle, dessen acht mit Kakaoschalenbruch und Bio-Dinkel gefüllten Wärmekammern optisch an eine Tafel Schokolade erinnern, ist von Hand genäht und verfügt über eine lange Wärmewirkung – ideal bei Bauchschmerzen, Magenkrämpfen, Schulter- und Nackenverspannungen, kalten Füßen etc. Das mitgelieferte Band kann durch Schlaufen am Kissen zum Befestigen am Körper verwendet werden