• Philipp Lumetsberger

Nachhaltig im Alltag - Einkaufen

Wir zeigen Ihnen einige Tipps, die ein nachhaltiges Leben im Alltag ermöglichen. Ratschläge, mit denen Sie eine Balance zwischen Umweltschutz und

Lebensqualität schaffen.

 

Greifen Sie beim Einkaufen ausschließlich zu Bio-Waschmitteln. Dadurch vermeiden Sie, dass Mikroplastik und andere bedenkliche Stoffe in die Umwelt gelangen.

 

Die Inhaltsstoffe von Sonnencremes sind in sehr vielen Fällen umweltschädlich. Manche von ihnen schaden beispielsweise Korallenriffen. Achten Sie deshalb beim Kauf besonders auf die enthaltenen Stoffe.

 

Kaufen Sie gebrauchte Kleidung, Bücher, Spielzeug oder Möbel. Second Hand-Waren sind günstiger und erfüllen durchaus ihren Zweck. Außerdem schenken Sie ausgemusterten Produkten ein neues Leben.

Verwenden Sie Obst- und Gemüsenetze anstatt der Plastiktüten im Supermarkt. Diese sind wiederverwendbar und reduzieren den Plastikmüll.

 

Lassen Sie sich beim Einkaufen nicht von Bezeichnungen wie „Heimat“ oder „aus der Region“ täuschen. Diese Begriffe sind nicht gesetzlich geschützt und sagen nichts über die tatsächliche Herkunft der Produkte aus.

 

Greifen Sie zu Milch und Joghurt in Pfandgläsern. Diese sind in fast allen Supermärkten erhältlich und können auch dort zurückgegeben werden. So reduzieren Sie den von Ihnen verursachten Abfall deutlich.