• Michaela Hocek

KOSMETIK IM ZECHEN DER NATUR

Vegane Gesichts- und Körperpflege leistet einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz – und natürlich auch für die Schönheit. Wir laden zu einem Streifzug zu reichhaltigen Cremen, Gels und Masken ein, die allesamt wintertauglich sind. Und geben Inspiration zu selbstgemachten Verwöhnprodukten. Nachmachen erlaubt!



Beim bewussten Kauf von Kosmetik sollte man sich auf mehrere Faktoren konzentrieren. Dass die ausgewählten Produkte nicht an Tieren getestet wurden, im Idealfall sogar ohne tierische Inhaltsstoffe auskommen. Und dass sie biologisch abbaubar und frei von Mikroplastik und Erdöl (Paraffinum Liquidum) sind.



So hat die Junglück-Community beispielsweise schon 101.644 Bäume durch ihre Produktkäufe gepflanzt. Das auch als „flüssiges Gold Marokkos“ bekannte Arganöl, pflegt jeden Hauttyp, kann auch als Lippenpflege eingesetzt werden und wird am besten nach der Dusche auf der noch feuchten Haut in kreisenden Bewegungen einmassiert. Pickel, Ekzeme, Psoriasis oder Narbengewebe können damit ebenfalls behandelt werden.


EUR 20,-

www.junglueck.de



Wie die Marke La Biosthétique ihren veganen Weg gefunden hat, erklärt Christian Ader, Geschäftsleiter Forschung, Entwicklung und Produktion: „Wann immer es möglich ist, geben wir natürlichen Wirkstoffen seit jeher den Vorzug. Nach unserer Überzeugung erzielen Wirkprinzipien, die sich der Natur von Haar und Haut anpassen, langfristig die besten Ergebnisse. Das Ziel bei unserer Linie ‚Botanique Pure Nature‘ war es, eine Serie aus der Kraft der Pflanzen zu schaffen. Inspiration war dabei die jahrtausendealte Phytotherapie (Pflanzenheilkunde). Unsere Pflanzenwirkstoffe werden dabei nach ihrer Wirkweise und Intensität bewertet.“ Das „Botanique Gentle Cleansing Gel“ reinigt mild mit Lipoaminosäure aus Hafer, Bio-Ginkgoextrakt und pflanzlichem Glycerin.

EUR 19,01

www.labiosthetique.de



Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Männerhaut eigene Bedürfnisse hat und doch passiert es immer wieder, dass Frauen ihre Partner in ihren Tiegeln erwischen. Das muss seit kurzem mit der Herrenpflege „Men“ von Annemarie Börlind nicht mehr sein. Sie ist die erste klimaneutrale Serie des Labels und verwöhnt mit Pflanzenextrakten aus ökologischem Anbau. Pflanzliches Taurin aus der roten Jania-Alge, Wacholderextrakt, Koffein und Gin aus dem Schwarzwald entfalten als innovativer Energy-Komplex in Face&Body-Reinigung, Gesichts- und Augencreme, After-Shave-Gel und 2-Phasen-Bart-Öl ihre frische, befeuchtende, schützende und antioxidative Wirkung.


EUR 22,95 | EUR 27,95

www.douglas.de



Das Skinfood der Marke Bio:Végane sättigt die Haut mit einem Pflege-Menü aus Cranberry (für normale bis trockene Haut), Grüntee (für empfindliche Haut), Acai (für Mischhaut) und Goji (für anspruchsvolle Haut) in Bioqualität. Die enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien sorgen für einen strahlenden Teint. In der kalten Zeit stehen vor allem die getränkten Cellulose-Tuchmasken als Recharge-Kick am Start, die in nur wenigen Minuten spürbare Ergebnisse bringen.


EUR 2,95

www.biovegane.com



Mit Anti-Aging aus dem Weingarten in Demeter-Qualität macht Österreichs ältestes Weingut seit einiger Zeit auf sich aufmerksam. Der seit fast fünf Jahrzehnten bio-dynamische Nikolaihof in der Wachau setzt unter dem Namen „dieNikolai“ auf Traubenkosmetik.

Martin Saahs, dem jüngsten Sohn der Familie, haben es auf dem Gut früher ungenutzte Rohstoffe wie Traubenkernöl, Lindenblüten oder Safran angetan. Auf exotische Inhaltsstoffe wie Palmöl oder

Shea-Butter sowie auf synthetische Konservierungsmittel wird bewusst verzichtet. Für den Herbst und Winter empfiehlt der innovative Kreateur die reichhaltige Körpermilch mit rückfettender Wirkung für ein weiches Hautgefühl.



EUR 29,-

www.dienikolai.at



Die Naturkosmetikmarke Santé möchte die Schönheitsbedürfnisse der neuen Generation von Greensettern ebenfalls gänzlich ohne synthetische Konservierungs- und Farbstoffe und frei von Mikroplastik decken. Verwendet werden ausgewählte Bio-Rohstoffe und rein natürliche Düfte. Kooperiert wird mit der Welttierschutzgesellschaft und es werden Projekte für Bio-Diversität vorangetrieben. Mit der 24h-Feuchtigkeitscreme der neuen Probiotika-Serie ist die Stärkung der Widerstandskraft der Haut und der Schutz für kältere Tage auf jeden Fall gegeben.



EUR 9,-

www.sante.de


3x Körperpflege

SELBSTGEMACHT



Rückfettende Lavendel-Badepralinen für Wellness-­Momente zuhause


Zutaten:

120 g reine Kakaobutter oder ein Mix aus Shea- und Kakaobutter

70 g Zitronensäure

150 g Natron

160 g Maisstärke

5 g Lavendelblüten

7 Tropfen ätherisches Lavendelöl


Im Wasserbad wird die Kakaobutter in einer Metall- oder hitzebeständigen Glasschüssel geschmolzen. Die flüssige Masse wird, bevor sie kocht, vom Herd genommen und die vermischten trockenen Zutaten werden darunter gemischt. Die ätherischen Öle werden erst am Ende hinzugefügt. Danach wird der feucht-sandige Mix in kleine Silikonformen (Achtung: Mit den Fingern festdrücken, damit keine Luftblasen entstehen!) gefüllt oder zu Kugeln geformt. Danach ist Kaltstellen und nicht zu früh Herausnehmen, damit sie nicht brechen, die Devise. Je nach Größe der Formen werden pro Vollbad ein bis zwei Badepralinen verwendet. Bitte keine Seife verwenden, um den Ölfilm nicht wieder von der Haut zu entfernen.




Tipp: In selbst gestalteter Verpackung aus einem alten Marmeladeglas auch das perfekte ZeroWaste-Geschenk, das sicher Freude macht.




Aromatisch-belebender Bodyscrub


Zutaten:

6 EL braunen Zucker

4 TL Zimtpulver

4 TL Kaffeesatz

4 EL MandelölIm


Wasserbad wird die Kakaobutter in einer Metall- oder hitzebeständigen Glasschüssel geschmolzen. Die flüssige Masse wird, bevor sie kocht, vom Herd genommen und die vermischten trockenen Zutaten werden darunter gemischt. Die ätherischen Öle werden erst am Ende hinzugefügt. Danach wird der feucht-sandige Mix in kleine Silikonformen (Achtung: Mit den Fingern festdrücken, damit keine Luftblasen entstehen!) gefüllt oder zu Kugeln geformt. Danach ist Kaltstellen und nicht zu früh Herausnehmen, damit sie nicht brechen, die Devise. Je nach Größe der Formen werden pro Vollbad ein bis zwei Badepralinen verwendet. Bitte keine Seife verwenden, um den Ölfilm nicht wieder von der Haut zu entfernen.



Honigzarte Lippenpflege für kalte Tage


Zutaten:

40 ml Jojoba-Öl

1 TL Bio-Honig

10 g Bienenwachs

2 Tropfen Vanille- oder Zimtöl

für winterliches Aroma


Um raue oder rissige Lippen zu verhindern, ist ein feuchtigkeitsspendender Balsam ohne Wassergehalt (er könnte bei tiefen Temperaturen frieren) ideal.

Alle Zutaten in einem Topf verflüssigen und mit einem Schneebesen aufschlagen. Die Masse in ein Glas füllen und im Kühlschrank abkühlen lassen. Danach kann die Creme bei Zimmertemperatur gelagert oder griffbereit in der Hand- oder Manteltasche verstaut werden.