top of page
  • AutorenbildMichaela Hocek

Kosmetik: Fokus Sonnenschutz

Mit dem Saisonwechsel rückt das Thema Sonnenschutz wieder verstärkt ins Bewusstsein. Wir haben uns die neuesten Innovationen angesehen und uns auch dem Thema Gesichtspflege und Wellness zuhause gewidmet.


In der warmen Jahreszeit sind leichte, nährende und langanhaltend feuchtigkeitsspendende Hautpflegeprodukte gefragt. Essentiell sind der Schutz vor UV-Strahlung und Anti-Aging-Komponenten sowie Wirkstoffe für sensible und junge Haut. Besonders umsichtig sollte bei Neurodermitis und Neigung zu Sonnenallergie vorgegangen werden. Vor dem Auftragen jeglicher Kosmetik oder Pflege ist milde Gesichtsreinigung unerlässlich. Das Gesicht sollte vorzugsweise sanft abgetupft, auf keinen Fall abgerubbelt, werden. Auch gepeelt werden sollte nur mit milden Zusammensetzungen und beruhigenden Inhaltsstoffen. Besonders dünn und schützenswert ist die dünne Haut um die Augen, an den Wangen und rund um die Lippen. Wichtig ist es auch, mit ausreichend Flüssigkeitsaufnahme – am besten geeignet sind Wasser und ungesüßte Tees – für den Aufbau eines Feuchtigkeitsdepots von innen zu sorgen.



Den ersten 100-prozentigen mineralischen Sonnenschutz erfand Lavera-Gründer Thomas Haase 1990. Seit kurzem gibt es die Sonnenpflege-Produkte mit hohem Sofortschutz und neuer Zinkoxid-Wirkformel – ohne Weißel-Effekt. Erhältlich sind sie mit LSF 30 für sensible Haut und LSF 50 speziell für Kinder. Eine After-Sun Lotion und ein Selbstbräuner für Gesicht und Körper komplettieren die Neuheiten. Die „Sensitiv Sonnenlotion LSF 30“ mit Vitamin E und Bio-Sheabutter minimiert sonnenbedingte Hautirritationen, Sonnenallergien und Mallorca-Akne. Die „Sensitiv Sonnenlotion Kids LSF 50“ ist extra wasserfest, parfüm- und alkoholfrei. Beide sind bei Neurodermitis geeignet. Die „After Sun Lotion“ setzt mit Bio-Aloe Vera, Bio-Sheabutter, Vitamin E, Kokosöl und Lecithin auf beruhigende Kühlung und intensive Feuchtigkeit.


ab EUR 10,99 lavera.com Bilder: Lavera

 

Der dermatologisch getestete Sonnenschutzstift der neuen Kosmetiklinie von Ecoalf ist wasserfest und verfügt über einen hohen UVB- und UVA-Sonnschutz, Infrarot- sowie Blaulichtschutz. Zudem ist er Anti-Foto-Aging – beugt also lichtbedingter Hautalterung vor. Die vegane Sonnenpflege mit Avocadoöl, Sheabutter, Vitamin E und dem Extrakt aus Physalis angulata duftet nach Zitrusfrüchten und wird in Spanien hergestellt. Der Stick ist nachfüllbar und enthält kein Plastik, Parabene, Silikon und Nano-Partikel.


EUR 22,90 ecoalf.com

Bild: Ecoalf


 

Die aktuellste Generation der „Skinome Sun Emulsion SPF 50+“ ist mikrobiom-freundlich und hochwirksam. Die unparfümierte Hautpflege enthält wenige hautidentische Inhaltsstoffe sowie eine Kombination aus mineralischen und organischen UV-Filtern und kommt ohne unnötige Zusatzstoffe und Konservierungsstoffe aus. Die Filter verfügen über eine Molekülgröße, die nicht hormonell wirksam ist. Der Sonnenschutz SPF 50+ ist durch photostabilen und ausgewogenen UVA- und UVB-Filtern gegeben. Die feuchtigkeitsspendende Sun Emulsion ist auch für Menschen mit empfindlicher Haut und für Kinder geeignet. Sie kann als einzige Tagescreme verwendet werden.



EUR 69,- de.skinome.com Bild: SKINOME

 


Für den täglichen natürlichen Glow sorgt Weleda mit der neuen „Skin Food Face Care“ Tages- und Nachtpflege für das Gesicht. Fünf traditionelle Heilpflanzen sorgen für genährte Haut: Stiefmütterchen, Ringelblume, Kamille, Rosmarin und Sonnenblumen. Die Tagespflege nützt den neuen Power-Wirkstoff Phytosqualan und Olivenblattextrakt. Die Nachtpflege stärkt und regeneriert mit Phytosqualan und Sacha Inchi-Öl, das reich an Omega-3 ist. Für den ganzheitlich-sinnlichen Wohlfühleffekt sorgt zusätzlich der Duft aus Orange, Lavendel und Benzoe. Phytosqualan wird aus der Olive gewonnen und schützt die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und Feuchtigkeitsverlust.


ab EUR 16,95 weleda.at

Bild: Weleda


 

Empfindliche Haut kann mit einem Tonikum beruhigt werden. Dafür bieten sich die entzündungshemmenden Eigenschaften der Kamille an. Das Bio-Kamillenblütenwasser von Jolu Naturkosmetik kann als Gesichtswasser, für Augenkompressen oder für selbstgemachte Gesichtsmasken verwenden werden. Das Unternehmen wurde 2008 von Carina Benkert in Dargun in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Die handgefertigten Produkte werden mit Zutaten und Rohstoffen aus möglichst nachhaltigem Anbau verarbeitet. Wert wird dabei auf die Zusammenarbeit mit nachhaltigen Lieferanten und Erzeugern gelegt. Alle Verpackungen sind auf das Notwendigste reduziert und auf Basis natürlicher Stoffe umweltschonend abbaubar oder wieder verwendbar produziert.


EUR 12,90 jolu.eu Bild: Jolu


 

Der dermatologisch getestete „Solid Sunscreen“ von 4peoplewhocare ist mit SPF 30 und SPF 50 erhältlich und wurde auf der diesjährigen Biofach in Nürnberg als „Best New Product 2024“ im Bereich Sonnenschutz ausgezeichnet. Sie ist wasserfest, plastikfrei, korallenfreundlich und enthält mineralische Non-Nano-Filter. Die besondere Konsistenz, Duft- und Allergenfreiheit sowie die perfekte Eignung für das Handgepäck und NaTrue-Zertifizierung waren die überzeugenden Eigenschaften. Verpackt ist die feste Kosmetik in Papier aus Recycling-Fasern.


EUR 17,90 4peoplewhocare.de Bild: 4peoplewhocare

 

Zarte Baby- und Kinderhaut benötigt besonderen Sonnenschutz. Sie ist bis zu fünf Mal dünner als die von Erwachsenen. Die Naturkosmetikmarke Mabyen schützt ohne gesundheits- und umweltschädliche Inhaltsstoffe mit mineralischem Filter, die UV-Strahlen reflektieren. Die wasserfesten Eigenschaften wirken sofort nach dem Auftragen mit LSF 50. Die Sonnencreme ist frei von Nano-Partikel, Konservierungsstoffen, Parfüm und Mineralöl. Die Bio-Inhaltsstoffe sind für ultra-sensitive Haut entwickelt und auch für Eltern mit sensibler und Neurodermitis-Haut geeignet. Dosiert wird für die Kleinsten mit ein bis zwei Esslöffel und vier bis sechs Esslöffel für Erwachsene.



EUR 14,95 mabyen.com Bild: MABYEN

 

Muicaró ist eine holistische Beauty-Brand die hochwertige Körperpflegeprodukte mit Mineralien des Toten Meeres und natürlichen Pflegeölen vereint, die sich bestens für Wellness-Rituale zuhause eignen. Den Gründerinnen Caro Rechtmann und Mui Ngo war es wichtig effektive, naturbasierte Körperpflege zu entwickeln, die die Tiefenentspannung und natürliche Zellverjüngung der Haut unterstützen. Totes Meer-Salz ist für seinen hohen Mineralstoff- und Magnesiumanteil bekannt. Sie sind ideal für trockene Haut, lösen Muskelbeschwerden sowie Verspannungen können Gelenkprobleme reduzieren. Das Badesalz enthält u. a. Rosmarin und Kamille und ist für alle Hauttypen geeignet. Die Bodybutter enthält Öle von Rosmarin und Macadamia, Kakaobutter, Algen-, Gurken- und Kamillenextrakte. Das Salz-/Ölpeeling aktiviert müde Hautpartien und wirkt Cellulite entgegen.

ab EUR 7,- muicaro.com

Bilder: muicaro



Comments


bottom of page