top of page
  • AutorenbildPhilipp Lumetsberger

Saatgutkonfetti: Pflanzen-Saatgut im Konfetti-Format

Hochzeiten, Geburtstage, Karneval und Co.: Bei zahlreichen Anlässen ist Konfetti ein fixer Bestandteil der Feierlichkeiten. Doch die bunten Schnipsel, die meistens aus Papier oder Kunststoff hergestellt werden, sorgen für jede Menge Müll, der mühsam wieder eingesammelt werden muss.

Dank des kompostierbaren Konfettis des Kölner Start-ups Saatgutkonfetti gehören die Konfetti-Müllberge der Vergangenheit an. Es enthält das Saatgut von bis zu 23 verschiedenen Pflanzenarten, die zu unterschiedlichen Jahreszeiten blühen.



Die Konfettiplättchen, die die Samen enthalten, basieren auf einer Stärkemischung, der natürliche Farbstoffe beigemischt werden. Beim Werfen des Saatgutkonfettis bleibt also nichts zurück, außer ein paar bunte Pflanzen, die Bienen, Insekten und anderen Kleintieren als Heimat und Nahrungsquelle dienen. Die Palette reicht dabei von der Acker Glockenblume bis hin zum wilden Stiefmütterchen. Alle verwendeten Arten zählen zur Gattung der sogenannten Lichtkeimer. Diese müssen nicht eingegraben werden, um zu wachsen.


Neben dem klassischen, bunten Saatgutkonfetti produziert das Start-up regelmäßig Sondereditionen wie etwa weißes Schneekonfetti oder Spendenpackungen, bei denen ein Teil des Erlöses an gemeinnützige Organisationen gespendet wird.


Das Konfetti wird in Deutschland gefertigt und in plastikfreien Beuteln mit Papieretikett abgefüllt. Erhältlich ist es sowohl im Online-Shop von Saatgutkonfetti, bei GoodBuy.eu und vor Ort in zahlreichen Läden in Deutschland, Österreich und der Schweiz.


Bunte Pracht

Das farbenfrohe Saatgutkonfetti ist vollständig biologisch abbaubar und leistet einen wertvollen Beitrag zur Biodiversität.


Comentários


bottom of page