• Philipp Lumetsberger

EIN SMARTPHONE KANN AUCH NACHHALTIG SEIN

Das im Jahr 2013 gegründete niederländische Unternehmen Fairphone hat mit dem gleichnamigen Smartphone ein Gerät entwickelt, das ohne Ausbeutung von Personen und mit einem möglichst geringem Schaden für die Umwelt produziert

werden soll.



Um dieses Ziel zu erreichen, werden bei der Herstellung neben recyceltem Kunststoff und Kupfer die weiteren Rohstoffe ausschließlich aus Förderstätten bezogen, die faire Arbeitsbedingungen bieten und die eine nachvollziehbare Lieferkette durchlaufen. Bei der Fertigung wiederum legt Fairphone besonders viel Wert auf faire Produktionsbedingungen in den Fabriken.

Um eine möglichst lange Lebensdauer zu gewährleisten und in weiterer Folge die Menge an Elektroschrott zu reduzieren, ist das Smartphone aus verschiedenen Modulen gefertigt. Dank der modularen Bauweise können einzelne Komponenten des Fairphones jederzeit mit nur wenigen Handgriffen vom Besitzer ausgewechselt werden. Alles was Sie dazu ­benötigen, ist ein Schraubenzieher. Zusätzlich bringt der Austausch einzelner Bauteile einen weiteren Vorteil mit sich: Das Fairphone lässt sich auf diese Weise technisch nachrüsten.


Seit September 2019 ist das „faire Handy“ in der dritten Generation erhältlich. Das Fairphone 3 ist mit einem 5,65 Zoll großen Full HD-Display ausgestattet. Im Inneren verrichtet ein 4 GB Arbeitsspeicher seinen Dienst und der 64 GB Speicher lässt sich bei Bedarf mithilfe einer ­

micro SD-Karte erweitern. Die Hauptkamera liefert Schnappschüsse mit einer Auflösung von

12 Megapixeln und die Frontkamera ist mit 8 Megapixeln ausgestattet. Der austauschbare Akku verfügt über eine Kapazität von 3.040 mAh und ist in rund 3,5 Stunden vollständig aufgeladen. Als Betriebssystem kommt Android 10 zum Einsatz.

Das Fairphone 3 ist aktuell auch in Deutschland bei den Mobilfunkanbietern Telekom und Vodafone sowie in Österreich bei Magenta erhältlich.

Das Fairphone in der ersten Generation ist 2013 auf den Markt gekommen. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 80 Mitarbeiter.

fairphone.com