• Michaela Hocek

Lesestoff - Rund um den grünen Daumen

Mit einem Potpourri an Neuerscheinungen wollen wir die Lust aufs Gärtnern weiter anfachen.

Viel Spaß beim Lesen und Dazulernen!


Die Biogarten Bibel

Autor: Eliot Coleman

Der Pionier des Ökolandbaus durchwandert in seinem Grundlagenwerk sämtliche Bereiche der biologischen Landwirtschaft für Selbstversorger. Einsteiger und Fortgeschrittene finden praktikable Informationen von der Anschaffung geeigneter Geräte über eine sinnvolle Anbauplanung bis hin zur Vermarktung von biologisch angebautem Gemüse. Biologische Landwirtschaft bedeutet für Eliot Coleman, „Hand in Hand“ mit der Natur zu arbeiten. Sein umfassende Basis wissen und die Fülle an anschaulich bebilderten Informationen verpackt der Autor leicht verständlich mit humorvollem Ton. In dem Buch stecken mehr als fünf Jahrzehnte seiner Erfahrung inkl. geschichtlichem Rückblick, Fruchtwechsel, Gründüngung, Bodenfruchtbarkeit, Autarkie am Bauernhof, Krankheiten und Schädlinge etc.

 

Praxisbuch Gartengestaltung

Autoren: Gabriella Papa, Isabelle Van Groeningen

Von den Besten lernen: In diesem Buch zeigen die mehrfach ausgezeichneten Autorinnen, die die Königliche Gartenakademie in Berlin leiten, Tipps und Tricks für kreatives Gartendesign. Von der ersten Bestandsaufnahme bis zum fertigen Wunschgarten werden Hobbygärtner Schritt für Schritt begleitet, mit vielen Informationen und Anregungen versorgt und ermuntert, sich über die eigenen Vorstellungen klarzuwerden. Enthalten sind auch konkrete Anleitungen vom Moodboard über die Vermessung des Grundstücks bis zur Auswahl der Pflanzen und Ideen für architektonische Elemente. Ein anschauliches Werk, das mit zahlreiche Fotografien, Beispielzeichnungen und Skizzen zum Aktivwerden motiviert.

 

Gärtnern im Klimawandel

Autor: Norbert Griebl

Temperaturanstiege, intensive Regenfälle oder lange Vegetationsperioden stellen das Gärtnern vor neue Herausforderungen. Wie diese zu bewältigen sind, wird in diesem Ratgeber erklärt. Da hierbei vor allem die richtige Pflanzenwahl wichtig ist, präsentiert der Autor 100 Pflanzenarten, die dem Klimawandel trotzen oder gerade wegen dieses Wandels in Mitteleuropa zurechtkommen. Zudem liefert er viele weitere Tipps und Tricks, die zeigen, wie man seinen Garten an den Klimawandel anpasst und ihn grüner, artenreicher, langlebig und damit zukunftsfähig macht.

 

Selbstversorgung aus dem Familiengarten

Autorin: Melissa K. Norris

Wie man das ganze Jahr gesunde Lebensmittel selbst anbaut, verrät die Autorin mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Sie ermutigt durch Ausprobieren zu lernen und zeigt, was funktioniert, ohne in jede Anfängerfalle zu tappen, vom Anpflanzen über die Pflege bis hin zur Ernte und zu Konservierungsmethoden sowie Kräuter-wissen. Eine individuelle Planung zahlt sich später aus, schließlich soll das auf den Tisch kommen, was alle mögen. Wann wird was geerntet und wie am sinnvollsten verarbeitet oder durch Dörren, Einmachen und Fermentieren haltbar gemacht? Zahlreiche Arbeitstabellen helfen, den Überblick zu behalten und bieten Platz für die eigene Gartenplanung. Ein Buch, das beim Bestellen des eigenen Gartens immer wieder und rund ums Jahr hilfreiche Informationen liefert.

 

Slowflowers

Autoren: Chantal Remmert, Grit Hartung

Eine Bewegung, die sich aus dem Wunsch nach regionalen, saisonalen und nachhaltigen Schnittblumen ergibt, nennt sich Slowflowers. Es geht auch darum, Blumen zur Verfügung zu haben, die frei von Pestiziden sind und nichts mit überzüchteter Massenware aus Übersee zu tun haben. Das Buch dazu stammt von der Mitbegründerin der Slowflower-Bewegung Chantal Remmert. Sie wurde von Fotografin Grit Hartung ein Jahr lang in ihrem Garten in Leipzig begleitet. Die praktischen DIYs und Tipps für natürlich gewachsene Pflanzen und ein wildes Blütenmeer von der Aussaat bis zur Ernte der Schnittblumen sind für Garten-Einsteiger und Blumenliebhaber geeignet. Anschauliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen erklären nachhaltige Techniken für das Binden von duftenden Sträußen und das Zusammenstellen von atemberaubenden Arrangements.

 

Vom Garten auf den Teller Autorin: Carolin Jahn

Um sein eigenes Gemüse anzubauen und zu verarbeiten, benötigt man nur ein bisschen Mut, Geduld und eine Möglichkeit zu pflanzen – den Rest übernimmt die Natur. Dies ist die Meinung der „Parzelle 14“-Bloggerin aus Schwäbisch Gmünd, die in ihrem neuen Buch Tipps gibt, wie sich eigenes Gemüse leicht anziehen lässt und welche Sorten für welche Umgebung geeignet sind. Mit passenden Rezepten zeigt sie außerdem, dass man mit saisonalem Obst und Gemüse abwechslungsreich durchs Jahr kommt und wie sich zum Ende der Gartensaison für die kalten Tage Schmackhaftes einkochen lässt